• Auf genderfrei.com kann man spannende Verweise melden und mit anderen darüber diskutieren. Die Teilnahme ist kostenfrei. Bitte bleiben Sie genderfrei in ihren Ausführungen und gönnen uns angenehme Beiträge was Inhalt und Form angeht.
Hadmut Danisch - Ansichten eines Informatikers

Hadmut Danisch - Ansichten eines Informatikers

Admin

Administrator

Hadmut Danisch - Ansichten eines Informatikers

Fast schon tägliche Pflichtlektüre mit schönen Fundstücken aus dem tollen Propagandanetz im Land, wunderbaren Annahmen und oftmals böse passenden Argumenten die uns einen nackten Kaiser zeigen.
 

Admin

Administrator
Liebe Deinen Danisch wie Dich selbst!
Heute schreibt er herzallerliebst zum Thema Kurze Hosen für Männer im Sommer:
Irgendwo in den skandinavischen Ländern, ich glaube, es war Schweden, bin mir jetzt aber gerade nicht sicher, gab es mal einen ähnlichen Streit. Die Lokführer wollten im Sommer in kurzen Hosen fahren, weil es in deren Führerständen wohl ziemlich warm wird. Hat man ihnen nicht erlaubt. Sähe ja nicht gut aus. Also sind sie im Minirock gekommen, weil es da irgendso ein transgenderistisch-feministisches Schutzgesetz gibt, wonach man niemandem verbieten darf, Rock zu tragen (Trans-Rechte oder irgendsowas). Also sind sie so lange in bekloppten Röcken rumgelaufen, bis man ihnen schließlich kurze Uniformhosen gewährte.
 

Admin

Administrator
Liebe Deinen Danisch wie Dich selbst! Ist er nicht wieder herzallerliebst heute?


Ich bin der Meinung, dass diese Frauenförderung Frauen massiv schadet. Schauen wir uns Figuren wie eben Giffey, von der Leyen, Nahles, Barley, Karliczek und so weiter an, dann sind das in meinen Augen: Witzfiguren.

Indem man die Zielquote höher gesetzt hat, als befähigte Frauen verfügbar waren, hat man das Niveau so gedrückt, dass man Frauen heute wirklich für unfähig hält, weil die im Vergleich zu Männern viel niedrigeren Anforderungen für ein unterschiedliche Auswahl und damit zwangsläufig zu einem unterschiedlichen Bild führen. Es war ein absoluter Fehler, Frauen in die Posten drücken zu wollen. Nun stehen sie als nerviger Quotenballast da, die man pro Forma aufstellt, aber nicht ernst nimmt.

Anders gesagt: 5 exzellente Informatikprofessorinnen hätten sehr positiv gewirkt. 50 gute Informatikprofessorinnen wären auch was gewesen. Aber 500 unfähige Informatikprofessorinnen hinterlassen nachhaltig den Eindruck einer Dummenarmee. (Zahlen jetzt mal fiktiv gewählt.)


Ich bin ja dafür, dass der Danisch möglichst bald den Bürgermeister in Berlin macht und mal aufräumt. Man würde ihn zwar eher erschießen als einen Kerl mit gesundem Menschenverstand an den Schalter zu lassen, aber ich mag die Idee trotzdem.
 
Zuletzt bearbeitet:

Deutsch

Moderator
Isser nicht wieder herzallerliebst?

Leute schreiben mir empört, sie wüssten nicht mehr, wie sie ihre Familie ernähren sollten.
Seltsam. Noch vor kurzer Zeit, gerade erst ein paar Monaten, war das öffentliche Credo noch, dass wir ein so „reiches” und starkes Land sind, dass wir unbegrenzt Flüchtlinge, die ganze Welt nicht nur ernähren, sondern sogar mit Klopapier samt daran hängender Wohnung versorgen könnten. Und immerhin war das mehrheitsfähig, denn eine deutliche Mehrheit hat solche Parteien gewählt, die dafür stehen.

 
Oben